Franz Mutzenbecher
Oct 28, 2009Public
Photo: Blauer Esel mit Maria im Gebirge 1910

Franz Mutzenbecher (* 1880 in Hamburg, † 1968 in Berlin-Wannsee)

important painter

Mutzenbecher wurde als Sohn des Johann August Fritz Mutzenbecher und der Marie Mutzenbecher geb. Bartels geboren. Er studierte, gefördert von Alfred Lichtwark (1852-1914), an der Kunstakademie Karlsruhe und war Meisterschüler von Leopold von Kalckreuth und Adolf Hölzel.

1907 wurde er in den Illustrirten Monatsheften für moderne Malerei Plastik Architektur Wohnungs-Kunst und künstlerische Frauenarbeiten neben Käthe Kollwitz erwähnt, sowie eine seiner Radierungen gedruckt. 
Das blaue Pferd des Malers Franz Marc entstand erst im Jahre 1911 - möglicherweise hat Franz Mark die Idee dazu von Mutzenbecher, der sich ebenfalls in München aufhielt, übernommen.
Photo: Clown
Photo: Billiard und Kartenspieler 1913
Nachlass: Bernhard Hans Henry Scharoun

Die Wochenzeitung Die Zeit würdigte in einer Notiz im Jahre 1950 sein Werk. Einige seiner Arbeiten und ein Teil der Korrespondenz befinden sich im Archiv der Akademie der Wissenschaften in Berlin. F. Mutzenbecher war Mitglied der Künstlerkreise Arbeitsrat für Kunst sowie des "Choriner-Kreis". In der Familie sind seine Frühwerke erhalten, insbesondere ein Bildnis seiner Schwester Hilde Mutzenbecher, das 1904 auf der Kunstausstellung in Dresden gute Kritiken erhielt.
Photo: Frühlingserwachen: Fresco über der Tür aus dem Jahre 1909

Seine Werke sind u.a.:

die Ausmalung der Ev. Kirche in Beutelsbach (2 Wandmalereien "Anbetung der Hirten" und "Christi Himmelfahrt", entstanden 1908-1909),
vier Bilder aus dem Leben Christi in der neuen Kirche zu Schwenningen im Jahre 1910,
auf der Internationalen Baufachausstellung Leipzig 1913 die Ausmalung des Pavillons „Monument des Eisens“ von Bruno Taut,
die Ausmalung der Dorfkirche in Unterriexingen bei Ludwigsburg im Jahre 1906,
die Ausmalung der Dorfkirche von Nieden in der Uckermark im Jahre 1911,
die Ausmalung des Nordsternhauses in Berlin-Schöneberg in den Jahren 1913 und 1914,
die Ausmalung des Festsaals im Restaurant des Ledigenheims in Berlin-Schöneberg im Jahre 1922,
die Ausmalung des gotischen Raumes im Rathaus in Magdeburg,
Farbverglasungen im Foyer der Länderbank in Berlin (Unter den Linden 80) im Jahre 1928,
Farbverglasungen "der zwölfjährige Christus im Tempel" in der Garnisonskirche (Pauluskirche) in Ulm.
Photo: Kirche Unterriexingen bei Ludwigsburg in Baden Württemberg 
Bruno Taut & Franz Mutzenbecher 1906 
Taut und Mutzenbecher verwendeten für die Ausmalung des gotischen Chores prachtvolle Farben. (hellblaue Wände, die Sockel wurden in Pompejanischrot und Orange, das Rippengewölbe in Preußischblau gekleidet) Die meisten Flächen sind in den Jahren 1950 und 1986 übermalt worden. Aber wir haben zwei Kasetten an den Bankbalustraden mit einem Weinstock- und einem Ährenmotiv von Taut noch, und die Säulen weisen noch die ursprünglich blaue Färbung auf.
Photo: Markgröningen Unterriexingen Baden Württemberg Denkmalpflege Bruno Taut & Franz Mutzenbecher 1906

Dagegen sind die Ausmalungen in der Dorfkirche Nieden in der Uckermark nördlich von Berlin erhalten aber in einem desolaten Zustand
Photo: Franz Mutzenbecher 1910

Fresko "Aus dem Leben Christus"

Die Bilder von 1910 existieren noch, etwas ramponiert durch die Jahre und durch die Übermalung bei einer Renovierung der Kirche 1956. Allerdings wurden Sie 1980 wieder zum Vorschein gebracht, behutsam restauriert und auch nach zweimaligen Hagelschäden in den Jahren 2002 und 2006 sind sie wieder einigermaßen hergestellt. So, wie man eben fast Hundertjährige wiederherstellen kann...
Photo: Fresko 1910

Im Jahre 2010 Jahr werden wir das 100-Jährige Jubiläum unserer kleinen aber feinen Pauluskirche feiern (Erbaut von Architekt Martin Elsässer) und da werden auch diese vier Bilder gewürdigt werden. Interessanterweise finden sich in unseren unterlagen kaum weiter Hinweise auf den Maler Mutzenbecher und vor allem kaum Hinweise auf die biblischen Geschichten, die dargestellt sind. Irgendwo findet sich in den alten Unterlagen der Hinweis, es seien Nachfolgegeschichten.
Photo: Bilder aus dem Leben Christi (Fresko)
Photo: Franz Mutzenbecher in Stuttgarter Evangelisches Wochenblatt 1910

Foto von der Dorfkirche Nieden: http://static.panoramio.com/photos/original/24648980.jpg
Photo: Mutzenbecher Seite 2
Photo: Mutzenbecher Beutelsbach Seite 3
Photo: Mutzenbecher Wandbild Beutelsbach
Photo: Hans Christian Andersen (Kopenhagen?)

Height: 39.10 cm  Width: 28.00 cm  

Druck von J. Niederbühl Stuttgart" im Jhre 1905
Radierung auf Kupferdruckkarton / graphic art
Photo: MUTZENBECHER, FRANZ ADOLF (Hamburg, Berlin 1880-1968, Mitglied d. Novembergruppe) 

176 Weiblicher Akt in Landschaft. Sign. u. dat. (19)30. Lwd., mit Gaze hinterlegt. 33 x 23 cm. R. (50293) Tafel 48 (1500,-)

Leo Spik KG Berlin
Photo: Experimente mit Farben
Photo: Skizze
Photo: aus dem Skizzenheft
Photo: Entwurf
Photo: Schäfer 1910
Photo: Orchester
Franz Mutzenbecher gehörte zum Künstler- und Literatenkreis in Chorin in der Mark Brandenburg (weitere Mitglieder waren: die Architekten Max u. Bruno Taut, Karl Bonatz, Bruno Möhring, John Martens, der Architekt und Kritiker Adolph Behne, die Schriftsteller Emil Ludwig, alias Cohn und Hans Kaiser (Mitbegründer der Kestner - Gesellschaft), sowie der Maler Max Beckmann.
Photo: Franz Mutzenbecher war Mitglied der Novembergruppe:
In einem offenen Brief aus dem Jahre 1920 taten Otto Dix, Max Dungert, George Grosz, Raoul Hausmann, Hanna Höch, Ernst Krantz, Franz Mutzenbecher, Thomas Ring, Rudolf Schlichter, Georg Scholz, Willy Zierath kund: "Wir wissen, dass wir Ausdruck der revolutionären Kräfte, Instrument der Notwendigkeiten unserer Zeit und der Massen zu sein haben und wir leugnen jede Verwandtschaft mit den ästhetischen Schiebern und Akademikern von morgen ab. Uns ist das Bekenntnis zur Revolution, zur neuen Gemeinschaft, kein Lippenbekenntnis, und so wollen wir mit unserer erkannten Aufgabe Ernst machen: mitzuarbeiten am Aufbau der neuen menschlichen Gemeinschaft, der Gemeinschaft der Werktätigen!" Und auch Max Pechstein trat 1920 aus der wesentlich von ihm mitbegründeten und mitgestalteten Novembergruppe aus.
Photo: Landschaft
Photo: Schäferstunde