Viktoriabadglasfenster https://photos.app.goo.gl/Qy3x5l63y9EKlIdr2 = http://bit.ly/2mbqaUP Fritz@Joern.De
Mar 15, 2013Public
Photo: Siehe auch www.Viktoriabad.De
Photo: Schild am Glasfenster (Kunstharz- und Teramintechnik) des Viktoriabads, Bonn: »Glasmalerei Botz + Miesen Köln, Baumstr. 8 Telefon 232685«, Entwurf Wilhelm Jungherz (oder Junker). Peter Passon Botz u. Miesen
Nikolausstr. 69 50937 Köln, 0221 137463, heute aufgelöst, Archiv bei Derix-Glasstudios. Der ehemalige Werkstattleiter von Botz+Miesen, Peter Passon, hat das Fenster in Kunstharz- und Teramintechnik selbst gemacht (lebt 74-jährig in der Nähe von Köln, Tel. s. Mail Fr 11.08.2006 01:24) Weitere Werke http://www.glasmalerei-ev.de/pages/k9063.shtml, in Amerika z. B. St. Genviève in Slidell, Louisiana, http://www.thesttammanynews.com/news/article_24442b53-68da-535d-a499-3e7d4e7adb76.html mit einem Bericht über die Rettung der Glasbilder (m. Datei Botz.doc)
Photo: Größenvergleich. Die Glasscheiben sind meist 78 cm breit (von 69,5 bis 79) und 93,5 cm hoch. Die Rahmen sind entweder 4 oder 7 cm breit.
Photo: Das Glasfenster von außen, Totale. Insgesamt 296 (37 × 8) Scheiben (à 93,5 cm × meist 78 cm = 0,73 m² ) gleich 217,3  m² Glas. Rahmen aus Rand und 14 dicken und (36-14=) 22 dünnen Streben (= 14 × 7 cm + 22 × 4 cm = 186 cm. Gesamtbreite geschätzt (37 × 78 cm + 186 cm =) 30,72 m, Höhe (8 × 93,5 cm + 9 × 4 cm =) 7,84 m. Gesamtfläche ca. 240 m². Frühere Angaben 8,01 × 29,5 m = 236 m².
Photo: Das Glasfenster von außen, Panoramabild
Von innen siehe http://www.Viktoriabad.De, http://www.joern.de/viktoriabad.pdf.
Das Fenster »Geysirlandschaft« wurde von Wilhelm Jungherz (oder Junkers) entworfen. Er war damals künstlerischer Mitarbeiter des Architekturbüros Gottfried Böhm in Köln und ab 1974 künstlerischer Mitarbeiter im bischöflichen Bauamt in Limburg (Mail an mich Fr 11.08.2006 01:24)
Photo: Das Bonner Viktoriabad (Ende Mai 2010 geschlossen) mit dem denkmalgeschützten Glasfenster. Der Neubau aus dem Jahr 1971 ist architektonisch klar und harmonisch gelöst (man vergleiche ihn mit den Nebenhäusern). Geschichte http://www.bonner-stadtlexikon.de/bonn/Viktoriabad
Photo: Viktoriabad-Fenster in der Morgensonne
Video:
Photo:
Photo: Was man mit einem alten Hallenbad machen kann, zeigt Wolfsburg. Gratulation! Mehr auf http://www.hallenbad.de/kulturzentrum/.
Photo: Nachts das Fenster hinterleuchtet – leider ein ganz seltenes Erlebnis. Foto Geiß
Photo: Visualisierung des StadtMuseums Bonn in der Schwimmhalle des Viktoriabades ©David Breuer aus  http://www.koelnarchitektur.de/pages/de/news-archive/17384.htm. (Keine Angst: Geländer sind als Glasplatten angedeutet.)
Photo: Jugendstil-Viktoriabad von 1910. Abgerissen 1970. Siehe auch http://www.viktoriabad.de/AltesBad.htm und, besser, http://historischesbonn.blogspot.de/2015/06/bonns-erstes-hallenbad-das-viktoriabad.html.
   ENDE des Albums
Wünsche und Anregungen an Fritz@Joern.De
Schöne Bilder des Glasfensters auf http://www.Viktoriabad.De
Photo: Blick von der Ecke Rathausgasse–Belderberg (Eine Laterne entfernt.) Um die bunter Farbigkeit des Fensters zu zeigen, müsste die Beleuchtung viel intensiver sein. Dennoch: Ein erfreulicher Anblick. ©Jörn
Photo: Blick von weiter südlich am Belderberg (Eine Laterne entfernt.) Der runde Fleck ist die rote Sonne, siehe www.Viktoriabad.De ©Jörn
Photo: Das Viktoriabadfenster, bei Nacht hinterleuchtet (5.11.17), leicht bearbeitet. Der schwarze Punkt ist die rote Sonne.  ©Fritz Jörn, Fritz@Joern.De – Siehe auch Viktoriabad.De